Menu text, no JavaScript Log in  Deze pagina in het NederlandsDiese Seite auf DeutschThis page in EnglishCette page en FrançaisEsta página em Portuguêsnach obenzurück
zurück Index

Glaspaleis nach dem Bombenangriff am 1. Jan. 1945

Originalgröße 1024 × 761 px

Dieses Bild zeigt das Ergebnis des Bombenangriffs am 1. Januar 1945. Meine Mutter (von Marie-José Houben) erzählte, dass das Glas einen Meter hoch vor der Tür lag. Wegen der zentralen Lage hatte der Glaspalast die Sirene, die die Bevölkerung von Heerlen während des Krieges bei Gefahr warnte. Oma und Opa fanden dann mit den Kindern und Schwiegerkindern Schutz im 2. Untergeschoss, bis der Alarm vorbei war. Peter Schunck (Enkel) erzählte, dass sie auf dem Dach mit der ganzen Familie zugesehen haben als Aachen am Ende des Krieges brannte. . Als Dankeschön dass der Glaspalast den Krieg relativ unbeschadet überstanden hat, spendete Christine Dohmen-Schunck eine Maria Statuette des Bildhauers Charles Vos, das die St.Pancratiuskirche schmückt, über dem Eingang am Pancratiusplatz.

Album : Fa A. Schunck & Glaspalast

Peter Schunck
../schunck/2015GlaspaleisMarieJoseH.php?lang=de
zoom 58.59375%