MenuBob Hilleque & Pierre Schunck text, no JavaScript Log in  Deze pagina in het NederlandsDiese Seite auf DeutschThis page in EnglishCette page en FrançaisEsta página em Portuguêsnach obenzurück
voriges Bildzurück Indexnächstes Bild

Bob Hilleque & Pierre Schunck

Originalgröße 2102 × 2773 px

Im September 1984 besuchten einige ehemalige Mitglieder der Old Hickory Division Europa und kamen auch nach Valkenburg. Bericht des Limburgs Dagblad vom 21.09.1984:
Heute Morgen sind sie weggefahren. Richtung Schiphol und dann in die Staaten. Zurück nach Hause. Siebzehn Tage nach ihrem Start in Amerika zu einem - was da noch genannt wurde - ein Besuch im vor vierzig Jahren befreiten Maastricht und in Südlimburg. Ein Besuch, der jedoch zu einer beeindruckenden, bewegenden und manchmal packenden Pilgerreise wurde. Oder wie EDWARD CIUCEVICH aus Savannah in Georgia es ausdrückte: „Eine Reise, die alte Wunden aufriss, bestehende Freundschaften stärkte und neue schmiedete. Unvergesslich! Ich bin dankbar, dabei gewesen zu sein.“ Dabei. In den Niederlanden, in Frankreich, in Belgien. Auch in Westdeutschland. Vor allem aber in Limburg. Heute Morgen sind sie weggefahren.
Müde, voller Eindrücke. Ein bisschen traurig und ein bisschen glücklich. Einer von ihnen, BUSTER SIMMONS aus Burlington, North Carolina, mit einem Frivolité im Gepäck. Geschenk von MARIA „IEKE“ SONNENSCHEIN aus Heerlen für Bessie-May, Busters Frau. Ein weiterer, EDWARD MELNAR aus Ventura in Kalifornien, mit Ingwer-Lebkuchen, der bei Bon Goût in Maastricht gekauft wurde. Um mal etwas zu nennen. Bevor sie abreisten, verabschiedeten sie sich (wieder) von vielen Limburgern. So wie EARL DEARBORN aus Plymouth von THEO DOLS aus Heerlen. Der Yank und der Limburger kämpften zu der Zeit zusammen. Sind Freunde geblieben. Genau wie ihre Frauen, MARION und GEERTJE, es jetzt auch sind. Wie zum Beispiel ROBERT HILLEQUE aus Franklin Park in Illinois von PIERRE SCHUNCK aus Schaesberg. Vor vierzig Jahren, am 14. September 44, führte Pierre Schunck einen Old Hickory Voraustrupp (in einigen offenen Jeeps mit Maschinengewehren) auf dem Daelhemmerweg von Sibbe runter zum Grendelplein, durch die Grendelpoort in die Muntstraat und tiefer nach Valkenburg hinein. Führer Schunck saß auf der Motorhaube des ersten Jeeps. Hinter ihm ein paar Amis. Einer von ihnen: Robert Hilleque. Pierre Schunck hat ihn vor einigen Tagen im Hotel Voncken in Valkenburg wiedergesehen. Der Fotograf Theo Gijzen verewigte sie später auf dem Markt von Kerkrade vor der Bergmannsstatue „d’r Jupp“. Erinnerungen, (erneute) Begegnungen, Emotionen, Geschichten…

Bob Hilleque
Bob Hilleque
Paintings celebrating the Old Hickory
Paintings celebrating the Old Hickory
Letter from Bob & Marie Hilleqe
Letter from Bob & Marie Hilleqe
Happy Birthday from Marie & Bob
Happy Birthday from Marie & Bob

Album : Widerstand

Pierre Schunck
zoom 28.544243577545%