Menu text, no JavaScript Log in  Deze pagina in het NederlandsDiese Seite auf DeutschThis page in EnglishCette page en FrançaisEsta página em Portuguêsnach obenzurück
zurück Index

Überirdische Ruinen der Anlage Bronsdalgrube 2019

Originalgröße 3264 × 2448 px

Im Flyer des VVV (Fremdenverkehrsamt) von Valkenburg zu 75 Jahre Befreiung 2019 heißt es über die unterirdischen Fabriken der Organisation Todt: Ab Sommer 1944 wurde in der Heidegrube eine Fabrik der Aachener Philips Valvo Werke gegründet. Hier arbeiteten 900 (Zwangs-)Arbeiter an der Herstellung von Funkempfangs- und -sendegeräten für das Versuchsflugzeug (Junkers) JU-388. …
Ab dem Frühjahr 1944 begannen die Deutschen, den unterirdischen Kalksteinbruch von Bronsdal für die Unterbringung einer Kriegsfabrik zu nutzen, in der monatlich etwa 250 BMW 801 Flugzeugmotoren überholt werden sollten.

Das erscheint plausibler als das was Cammaert schreibt, weil Aachen näher ist als Eindhoven. Die Heidegrube liegt wenige Kilometer entfernt in der Plenkertstraat in Valkenburg.

Auf Streetview können Sie die oberirdischen Reste der Produktionsanlage in der Bronsdalgrube heute noch ansehen.

Album : Schunck-Cremers

Pierre Schunck
zoom 18.382352941176%