Theo J. Bots ()
text, no JavaScript Log in  Deze pagina in het NederlandsDiese Seite auf DeutschThis page in English - ssssCette page en FrançaisEsta página em Portuguêsnach obenzurück
Theo J. Bots steht im Widerstandsdenkmal der Provinz Limburg auf der
rechten Wand, Zeile 04 #03


Limburg 1940-1945,
Hauptmenü

  1. Menschen
  2. Ereignisse/ Hintergründe
  3. Widerstandsgruppen
  4. Städte und Dörfer
  5. Konzentrationslager
  6. Valkenburg 1940-1945

Alle Gefallenen des Limburger Widerstandes

vorigesbacknächstes
 

Theo J. Bots


 28-02-1905 Leiden      05-05-1944 Roermond (39)
- Polizei - Untergetauchtenhilfe L.O. - Roermond -

    Theo Bots war Oberinspektor der Polizei in Roermond. [1]
    Neben der Mitarbeit der L.O.-Seite und dem damit verbundenen Hilfsapparat für Flüchtlinge war der Beitrag einiger Roermonder Polizeibeamter wichtig, darunter Th.J. Bots. Sie traten in die Fußstapfen von Bouman und seinen Leuten und knüpften in Zusammenarbeit mit der Distrikleitung der L.O. neue Verbindungen, z.B. zu Pilotenhelfern in Eindhoven…
    Auf Grund der Geständnisse eines oder mehrerer Mitarbeiter der Gruppe Bongaerts wurden Bots, Heiligers und Munten am Dienstag, dem 29. Februar 1944, von den Sipo-Beamten Nitsch und W. Meyer verhaftet.<
     [2]
    Der Polizeipräsident von Roermond schrieb am 21. April 1961 nach einem Gespräch mit der Witwe, dass er am 29. Februar 1944 von den Deutschen verhaftet und in das Strafgefängnis in Maastricht gebracht wurde.
    Am 1. April wurde ihr Mann nach Hause gebracht, während er inzwischen auf der linken Seite gelähmt war. Diese Lähmung sei durch eine schwere Schädigung des Rückenmarks infolge der Misshandlungen durch die Deutschen verursacht worden.
     [1]
    Cammaert: Inspektor Bots starb kurz nach seiner Entlassung. [2]
    Er liegt auf dem städtischen Friedhof Kapel in ’t Zand in Roermond begraben, Grab 20 54. [3]
    Theo J. Bots steht auf der Erelijst 1940-1945 (Ehrenliste des niederländischen Parlamentes). [4]

    Fußnoten

    1. Archief Oorlogsgravenstichting (@ Nationaal archief), Dossier • Theo J. Bots #16
    2. Dr. F. Cammaert, Het Verborgen Front – Geschiedenis van de georganiseerde illegaliteit in de provincie Limburg tijdens de Tweede Wereldoorlog. Doctorale scriptie 1994, Groningen
      4. Hulpverlening aan geallieerde piloten en hun bemanningsleden, p.301
    3. Gemeentelijke Begraafplaats Kapel in ’t Zand, Roermond
    4. Erelijst 1940-1945
    5. Oorlogsgravenstichting.nl