MenuProklamation des O.D. text, no JavaScript Log in  Deze pagina in het NederlandsDiese Seite auf DeutschThis page in EnglishCette page en FrançaisEsta página em Portuguêsnach obenzurück
zurück Indexnächstes Bild

Proklamation des O.D.

Originalgröße 768 × 1294 px

Nach der Befreiung von Eysden (die erste niederländische Gemeinde, die im September 1944 befreit wurde) erschien diese Proklamation des OD (Ordnungs Dienst), die vom Hauptmann der Reserve A.Nulens unterzeichnet wurde.
Diese Organisation von Vorkriegssoldaten hatte sich zum Ziel gesetzt, nach der Befreiung die Ordnung aufrechtzuerhalten (um eine kommunistische oder sozialdemokratische Revolution zu verhindern), wie dies auch aus dieser Proklamation hervorgeht. Sie war daher keine Widerstandsorganisation und hat auch nie behauptet, eine solche gewesen zu sein.
Beachten Sie hierunter den dritten Punkt. Besonders hierin hat die Gruppe, die sich in Valkenburg O.D. nannte, das Ziel völlig verfehlt.
Siehe Link weiter unten.

Proklamation

Die Stunde der Befreiung hat geschlagen!
Im Auftrag ihrer Majestät, unserer verehrten Königin und ihrer rechtmäßigen Regierung ist ein ORDNUNGSDIENST, der sogenannten O-D, eine Organisation für die befreiten Gebiete, gegründet worden. Diese Organisation hat heute in Ihrer Gemeinde ihre Arbeit aufgenommen.
Zweck des O-D:.
Aufrechterhaltung von Ordnung und Frieden im Land, sobald dies ganz oder teilweise von de Besatzungsmacht verlassen sein wird.
In diesem Zusammenhang wird die Bevölkerung dringend aufgefordert:

  1. alle Maßnahmen und Entscheidungen der vorläufigen niederländischen Behörde so pünktlich wie möglich umzusetzen.
  2. die Funktionen des öffentlichen Lebens so reibungslos wie möglich gestalten;
  3. sich jeglicher persönlichen oder allgemeinen Rache zu enthalten.
    Jeder kann sicher sein, dass alle Maßnahmen ergriffen wurden, dass kein Schuldiger seiner Strafe entgeht.
    Insbesondere in Bezug auf diesen letzten Punkt wird kein Verstoß geduldet.

Rekrutierung von Mitgliedern für den O.D.

Der O.D. hat die Mitglieder in jeder Gemeinde, die in ihrem Bereich liegt, teilweise bereits ausgewählt; Sie erhalten eine mündliche oder schriftliche Einberufung.
Angesichts der Umstände wird der von Kriegs- und Belagerungs-Zustand vorerst aufrechterhalten, aber die Zivilverwaltung sollte so weit wie möglich weitergeführt werden. Freiwillige, die keine Einberufung erhalten haben, können sich beim Rathaus melden. Alle Mitglieder und Freiwilligen gelten als rein niederländisches Militär mit allen damit verbundenen Vorteilen. Sie unterliegen daher auch den Gesetzen und Vorschriften der Militärrechts.

Kontrolllisten werden zur Unterzeichnung vorgelegt, das Tragen der niederländischen Uniform ist jedoch strengstens untersagt. Stattdessen erhält vorerst jeder ein spezielles Armband.

Es lebe die Königin. Es lebe das Vaterland.
Der Bezirkskommandeur ‚
A. NULENS, Hauptmann der Reserve.
Eijsden, den 13. September 1944


Quelle: Beeldbank WO2 (Niederl. Bilddatenbank Zweiter Weltkrieg)

Album : Widerstand

zoom 78.125%